Willkommen bei den Jusos Jena

Die Jungsozialist*innen Jena sind die Jugendorganisation der SPD Jena.

Wir treffen uns regelmäßig zur politischen Diskussion, oder auch einfach nur um zusammenzukommen. Lust bei einem unserer nächsten Treffen mal vorbeizuschauen? Dann schau einfach in den Terminen nach, sende eine Mail oder Facebook-Nachricht an uns.

Und schau gerne auch mal auf unseren anderen Social-Media-Kanälen vorbei:

Twitter

Instagram

Facebook

 

 

06.09.2018 in Kampf gegen Menschenfeindlichkeit

Kein Vergessen - Kein Vergeben.

 

Zum Gedenken an Enver Şimşek

Kein Vergeben, Kein Vergessen

 

Liebe Mitmenschen,

am 29. August fand unser Gedenken für Habil Kılıç statt. 

Wir möchten für jedes Opfer des NSU ein Gedenken an deren Todestagen machen. Am 09. September findet deshalb das Gedenken für Enver Şimşek statt. Er war das erste Opfer des NSU und wurde am 09. September 2000 in Nürnberg erschossen, und er starb zwei Tage später an seinen Verletzungen. Wir möchten ihm und seinen Hinterbliebenen zeigen, dass wir nicht vergessen und ihnen Solidarität und Respekt erweisen.

Die Situation Enver Şimşeks und seiner Hinterbliebenen wird im ARD-Fernsehfilm „Die Opfer – Vergesst mich nicht“, dem zweiten Teil der Reihe „Mitten in Deutschland: NSU“, sehr authentisch dargestellt. So auch die Ermittlungen, bei denen viele Fehler geschahen und die Angehörigen unfair behandelt wurden. Daher möchten wir noch einmal mit dem Gedenken die lückenlose Aufklärung rund um den NSU fordern.

An erster Stelle steht trotzdem der Respekt gegenüber allen Opfern und Hinterbliebenen. Daher soll auch dieses Gedenken frei von Parteilogos oder anderen Zeichen und Labels sein.

Stattfinden wird das Gedenken um 17 Uhr bei der Holzskulptur neben der JG-Stadtmitte. Die Holzskulptur entstand diesen Sommer neu und dient dem Gedenken an die Opfer des NSU.

30.08.2018 in Kampf gegen Menschenfeindlichkeit

Gedenken an Habil Kiliç am 29. August 2018

 

Gedenken an Habil Kiliç am 29. August 2018

In Jena - Lichtstadt haben gestern Menschen am Todestag von Habil Kiliç innegehalten.

Habil Kiliç wurde am 29. August 2001 in München von den Rechtsterroristen des NSU ermordet. Wir möchten an dieser Stelle allen danken, die Habil Kiliç und den Opfern, Hinterbliebenen und Betroffenen des NSU gedacht haben.

Ein besonderer Dank geht an die JG Stadtmitte Jena, für ihre Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Gedenkens.

Wir sehen uns am 09. September wieder, um Enver Simsek zu Gedenken.

27.08.2018 in Kampf gegen Menschenfeindlichkeit

Kein Vergessen - Kein Vergeben.

 

Zum Gedenken an Habil Kılıç

Kein Vergeben, Kein Vergessen

Am 11. Juli wurde das Urteil im Prozess gegen Mitglieder und Unterstützer des nationalsozialistischen Untergrunds gesprochen. Doch eine lückenlose Aufklärung ist bisher nicht erfolgt. Um diese weiterhin zu fordern, aber vor allem um den Opfern, Hinterbliebenen und Betroffenen des NSU Respekt zu erweisen und ihnen zu gedenken, möchten wir an den Todestagen der Opfer eine Gedenkveranstaltung durchführen.

Habil Kılıç wurde am 29.08.2001 in München vom NSU ermordet. Da sich am Mittwoch, den 29.08.2018, sein Tod jährt, möchten wir ihm in Form einer Mahnwache gedenken. Ort des Gedenkens soll die Holzskulptur in der Johannisstraße bei der JG-Stadtmitte sein. Diese Holzskulptur ist in diesem Sommer neu entstanden und dient dem Gedenken an die Opfer des NSU. Stattfinden wird dies um 17 Uhr. 

Uns ist es dabei sehr wichtig, dass das Gedenken und der Respekt Habil Kılıç und den anderen Opfern des NSU gegenüber im Vordergrund steht. Daher soll die Veranstaltung nicht durch Parteilabels, Organisationslogos oder ähnliches gekennzeichnet sein.

Mitmachen? Na, dann..

Presse? Fragen? Infos?

Jusos in der SPD Jena
c/o SPD Jena
Teichgraben 4
07743 Jena

    

  

Bei den Jusos mitmachen!