Jusos Jena kritisieren Lohnunterschiede zwischen den Geschlechtern

Veröffentlicht am 22.03.2012 in Gleichstellung
Anlässlich des fünften Equal-Pay-Days kritisieren die Jusos Jena die weiterbestehende Lohnungleichheit zwischen den Geschlechtern. Bis zum 23. März diesen Jahres müssten Frauen durchschnittlich arbeiten, um das gleiche Gehalt zu erhalten, welches ihre männlichen Kollegen im Jahr 2012 erhielten.

 

Jolly Reehten, Sprecherin der Jusos Jena, bemerkt dazu: „Eine Gesellschaft, die sich als aufgeklärt versteht und Diskriminierung zu vermeiden sucht, darf die weiterhin bestehende Lohndiskriminierung nicht dulden. Auch wenn die rechtliche Ungleichbehandlung von Männern und Frauen weitgehend beseitigt ist, heißt dies nicht, dass die Gleichberechtigung vollends erreicht ist.“ In Deutschland verdienen Frauen bei gleicher Arbeit ca. 23% weniger, was dazu führt, dass bei der Rente sogar ein Unterschied von ca. 59% besteht. Philipp Linas Garanin, ebenfalls Sprecher des Jenaer SPD-Nachwuchses, sagt abschließend: „Angesichts der weiterhin bestehenden Lohnungleichheit fordern wir einen flächendeckenden Mindestlohn, da vor allem diejenigen Berufe, die klassischerweise Frauen zugeschrieben werden, äußerst gering entlohnt werden. Dazu gehören insbesondere das Friseurhandwerk, Berufe der Kindererziehung und der Pflegebereich.“ Daneben fordern die Jusos Jena einen weiteren Ausbau der Kinderbetreuung, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, vor allem für Alleinerziehende, zu verbessern.

 

Mitmachen? Na, dann..

Termine über Termine!

Alle Termine öffnen.

02.04.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung der Jusos Jena

09.04.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung der Jusos Jena

23.04.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung der Jusos Jena

07.05.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung der Jusos Jena

Alle Termine

Presse? Fragen? Infos?

Jusos in der SPD Jena
c/o SPD Jena
Teichgraben 4
07743 Jena

    

  

Bei den Jusos mitmachen!