Jusos für stärkere Bürgerbeteiligung

Veröffentlicht am 16.11.2010 in Soziales

Die Jenaer Jusos setzen sich dafür ein, dass sich die Bürger Jenas stärker an der Neubebauung des Eichplatzes beteiligen.

Wofür dieser zentrale Punkt Jenas genutzt werden soll, wird in den kommenden Wochen entschieden. Dafür hat sich der Stadtrat eine Frist von eineinhalb Monaten gesetzt. Die Jenaer Jusos befürchten jedoch, dass dieses wichtige Bauvorhaben nicht denen zugutekommt, die letztlich profitieren sollten: den Jenaer Bürger. Vielmehr sind Gerüchte im Umlauf, ein Einkaufszentrum auf der gegenwärtigen Parkplatzfläche zu errichten. Dies soll die Stadt attraktiver machen für Investoren und Einkaufsfreudige aus dem Umland.
Rina Depperschmidt, Sprecherin der Jusos dazu: „ Mit den Jusos lässt sich so ein Vorhaben nicht vereinbaren. Freie Flächen in der Stadt sollen auch den Menschen, die in ihr Leben zugutekommen. Gerne“, so Depperschmidt, „rühmt sich die Stadt damit „Studentenparadies“ zu sein. Nun hätte sie die Chance auch etwas gegen die katastrophale Wohnsituation zutun und verschenkt diese Chance für Konsumtempel im Bauklotzformat“. Neben der Möglichkeit, neuen Wohnraum zu schaffen finden auch Ideen für eine Parkanlage im Herzen Jenas anklang. Ginge es nach Depperschmidt , „würde ein Park in der Innenstadt die Attraktivität insgesamt fördern und damit auch den angestammten Gewerbetreibenden Umsätze bescheren“.
Vor allem die SPD-Fraktion, wie auch der Ausschuss für Stadtentwicklung im Stadtrat ist nun gefragt, nach alternativen Lösungen Ausschau zu halten und sich bei den Vorschlägen an den Meinungen der Bürger zu orientieren. Aus diesem Grund appellieren die Jusos nochmals an die Bürger die Zeit bis zur Entscheidung zu nutzen und eigene Vorschläge einzubringen.

 

Mitmachen? Na, dann..

22.10.2019 nächste Sitzung 18 Uhr

Presse? Fragen? Infos?

Jusos in der SPD Jena
c/o SPD Jena
Teichgraben 4
07743 Jena

    

  

Bei den Jusos mitmachen!