Dem Alltagsrassismus mit Zivilcourage entgegentreten!

Veröffentlicht am 20.03.2007 in Freiheit & Sicherheit

Anlässlich des von den Vereinten Nationen seit 1966 jährlich ausgerufenen Tages gegen Rassismus fordern die Jusos von allen Thüringerinnen und Thüringern Zivilcourage ein.

„Rassismus findet sich nicht nur am braunen Rand sondern auch in der Mitte der Gesellschaft“, erklärt der Landesvorsitzende der Jusos, Peter Metz. Gemeint sind damit alltägliche Kleinigkeiten die nur selten als Problem wahrgenommen werden: Der Witz im Freundeskreis über Minderheiten oder die Behauptung am Kaffeetisch, Flüchtlinge würden nur wegen der Aussicht auf einen Arbeitsplatz ihre Heimat verlassen. „Diese rassistischen Vorurteile sind die Grundlage für die Erfolge rechtsextremer Parteien. Daher sind alle Bürgerinnen und Bürger in der Pflicht sich jeden Tag fürs neue couragiert gegen den Alltagsrassismus zu stellen, um so für eine tolerante und weltoffene Gesellschaft einzutreten“, fordert Metz abschließend.
Mit dem „Tag gegen Rassismus“ erinnern die Vereinten Nationen an das Massaker von Sharpeville am 21. März 1960 bei dem die südafrikanische Polizei im gleichnamigen Township 69 Demonstranten erschoss, die friedlich gegen die Apartheid protestierten. Diese Gräueltat mündete 1966 in eine Resolution der Generalversammlung mit der die Mitgliedstaaten aufgefordert wurden ihre Anstrengungen gegen den Rassismus zu erhöhen.

 

Mitmachen? Na, dann..

Termine über Termine!

Alle Termine öffnen.

04.06.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung der Jusos Jena

18.06.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung der Jusos Jena

02.07.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Mitgliedervollversammlung der Jusos Jena

16.07.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung der Jusos Jena

Alle Termine

Presse? Fragen? Infos?

Jusos in der SPD Jena
c/o SPD Jena
Teichgraben 4
07743 Jena

    

  

Bei den Jusos mitmachen!